· 

Meine Favoriten im Februar

Ist der untenstehende Text “To long to read”? Okay, dann hier ein kurzes Summary: Kauft. Dieses. Buch. Verschenkt es, verleiht es, zitiert daraus und sprecht darüber!

 

Als ich im letzten Monat bereits kurz auf ihr Buch eingegangen bin, hatte ich gerade mit dem Hörbuch begonnen und es just beendet. Es hat mich nachhaltig begeistert. Alles, was ich im Post über meine Probleme, passende Jeans zu finden, mokiert habe, finde ich in Body Politics wieder. Melodie schreibt in ihrem Buch autobiographisch, sie beginnt mit ihren frühen Kindheitstagen, an dem man ihr den Samen „Du bist zu dick, du bist nicht normal-gewichtig“ mit einer unbedachten Äußerung einpflanzte. Sie erzählt von ihrer Jugend, die sie mit Kalorien zählen und dem studieren von Tabellen über „sündhafte Lebensmittel“ aus der Bravo Girl verbrachte, bis sie sich schließlich in einer Magersucht wiederfand. Sie berichtet, wie manipulativ Modezeitschriften, Lifestyle-Titel und Marken via Influencer*Innen uns immerwährend suggerieren, sie haben DAS eine Mittelchen, um uns endlich glücklich zu machen. Denn mit Hüftspeck, Reiterhosen, Cellulite oder Winkearmen KÖNNEN wir ja gar nicht glücklich sein, oder? Melodie blickt kritisch auf die „Junge, dünne Körper“-Obsession der Modeindustrie und Redaktionen, zeigt auf, wie diese Obsession historisch gewachsen ist. Es ist völlig egal, ob du ein mehrgewichtiger Mensch bist, ob du XXS trägst oder groß oder klein bist: dieses Buch entlarvt so viele unserer Glaubenssätze in Bezug auf unsere Körper und vor allem – die von anderen! Es entlarvt, wie perfide Marken-Macher uns beeinflussen und wie stark unsere kapitalistische Gesellschaft durch die ewige Sehnsucht nach Perfektion kaputt geht. Im Buch findest du zudem viel Inspiration, über wichtige Körper-Influencer*Innen, Schreiber*Innen, Künstler*Innen und lohnenswerten Accounts auf Instagram. Das ist übrigens mein einziger Wehmutstropfen am Buch, ich bin immer mehr Anti-Social-Media und finde es schade, dass sich so vieles nur auf Instagram abspielt. Ansonsten ist das Buch einfach nur lesenswert und das von Melanie selbst eingesprochene Hörbuch ist einfach nur klasse. In Zeiten, in denen sich 16-jährige ihre Lippen aufspritzen lassen und fast ausnahmslos alle Influencer*Innen nach Jawline-Fillern gieren, umd ie Kinnlinie zu straffen für das perfekte Selfie, kommt dieses Buch wie ein Weckruf mit Wucht. #trustthegirls #trustmelodie!

 

Der Klassiker pai Rosehip Oil rettet mich gerade durch die zwar schöne, aber durch Minusgrade für meine Gesichtshaut sehr herausfordernde Winterzeit. Ich mische das Öl jetzt auch morgens unter meine Rosazea-Pflege von Logona, um meine ohnehin sehr sensible Gesichtshaut bestmöglich zu schützen. Ich kann die gesamte pai-Palette an Produkten für Rosazea-Haut wirklich sehr empfehlen, mir ist die gesamte Linie für den täglichen Gebrauch allerdings leider zu teuer. Das wunderbar samtige Öl benutze ich allerdings immer, gerne auch in Kombination mit einer Qi Gong Facial Massage. Mehr Infos zum Öl findest du hier.

 

Valentinstag equal Konsumbashing! Laut Statista würden in einer Umfrage (Wie viel Geld würden Sie für ein Geschenk zum Valentinstag ausgeben) knapp 43% der befragten Frauen und ca. 38% der Männer zwischen 25€ und 50€ zu eben diesem Anlass hinblättern. Und das offenbar besonders gerne für Süßigkeiten, Blumen oder sonstigen Tinnefs, den wir eigentlich alle nicht brauchen. Besser geht’s mit Ecosia: Hier gibt es Bäume zu verschenken, dass ist pure Liebe für den Beschenkten und viel-viel Liebe für den Planeten. Win-Win-Win!

 

HEY SOHO ist eine Faire-Love-Brand aus Hamburg, die ich an dieser Stelle schon ein paarmal als Favorit hatte. Wieso? Ja, weil die Sachen einfach genau mein Geschmack sind. Derzeit gibt es brandneue Teile in der Kollektion zu entdecken und ich bin direkt verliebt in den schwarzen Cup „We are the Dreamers“. Der Cup ist aus Cellulose & Lignin, ist Spülmaschinen-geeignet, biologisch abbaubar, dazu 100% vegan & kompostierbar. Natürlich frei von Melamin & Weichmachern und Made in Germany. Mein alter To-go-Cup ist leider schon heftig angeditscht und dieses monochrome Baby hier soll bald meins sein!

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Kristin (Freitag, 12 Februar 2021 08:10)

    Der Blog ist der Hammer